7 Chakren: Farben, Symbole, Wirkungen & Balance

Ein Leitfaden für Anfänger zu den 7 Chakren und wie man sie entblockiert

Chakren

Die sieben Chakren sind die Hauptenergiezentren des Körpers. Wahrscheinlich haben Sie schon gehört, dass Menschen ihre Chakren "entblockieren", was sich auf die Vorstellung bezieht, dass, wenn alle unsere Chakren offen sind, die Energie frei durch sie hindurchfließen kann und Harmonie zwischen dem physischen Körper, dem Geist und der Seele besteht.

Chakra bedeutet auf Sanskrit "Rad", und man kann sie sich wie Räder aus frei fließender positiver Energie vorstellen.

Was sind Chakren/Chakras?

Chakren sind die Energiezentren des Körpers. Sie befinden sich im Astralkörper, entlang der Wirbelsäule, die an der Basis beginnt und nach oben zum Scheitel verläuft. Der Astralkörper ist der Energiekörper, der sich innerhalb unseres physischen Körpers befindet. Jeder Teil des physischen Körpers hat einen entsprechenden Teil des Astralkörpers. Der Astralkörper kann weder gesehen noch berührt werden. Dies ist auch der Grund, warum wir die Chakren nicht sehen können.

Die Chakren strahlen eine bestimmte Farbe und Energie aus. Jedes Chakra stimmt mit einer Drüse im physischen Körper überein. Da jedes Chakra mit bestimmten spirituellen, emotionalen, psychologischen und physischen Aspekten unseres Wesens in Verbindung steht, geht man davon aus, dass ihre Blockade oder Fehlfunktion zu physischen, psychologischen und emotionalen Störungen führen kann. Das bewusste Erkennen und Ausbalancieren dieser Energiezentren hingegen soll zu Wohlbefinden und guter Gesundheit führen.

Wie viele Chakren gibt es in unserem Körper?

Meistens hören wir von den "sieben Chakren", aber es gibt eine unendliche Anzahl von Chakren im menschlichen Körper. Allen 7 Chakren sind eine bestimmte Schwingung, Farbe, ein Symbol und ein Klang zugeordnet. Je nachdem, ob diese Energiezentren gesund oder blockiert sind, können Sie verschiedene Eigenschaften Ihrer körperlichen, geistigen und emotionalen Gesundheit erfahren. Die 7 Hauptchakren, wie sie im Körper erscheinen, sind:

  1. Muladhara Chakra - Wurzelchakra
  2. Svadhishthana Chakra - Sakralchakra
  3. Manipura Chakra - Solarplexus Chakra
  4. Anahata Chakra - HerzChakra
  5. Vishuddha Chakra - Halschakra
  6. Ajna Chakra - Stirnchakra
  7. Sahastrara Chakra - Kronenchakra

    Hat ein Chakra eine Form?

    chakren bedeutung

    Es gibt viele Mythen über die Form der Chakren. Einige sagen, sie seien wie wirbelnde Scheiben, während andere glauben, sie seien wie Blumen, die an der Wirbelsäule hängen. Manche Menschen glauben sogar, dass sie einer Eistüte ähneln! All diese unterschiedlichen Vorstellungen existieren einfach deshalb, weil die Chakren weder mit den Augen noch mit irgendeinem Gerät gesehen werden können. Deshalb neigen wir dazu, das zu glauben, was allgemein verbreitet wird.

    In den alten Schriften heißt es, dass ein Chakra die Form einer Kugel oder eines Balls hat. Und man glaubt sogar, dass der Planet Erde ein Hauptchakra des Sonnensystems und ein Nebenchakra unserer Galaxie, der Milchstraße, ist. Sie dreht sich, um eine gewisse Energie zu verteilen, aber mehr darüber zu wissen, übersteigt den Rahmen der menschlichen Vorstellungskraft.

    Was ist die Größe eines Chakras?

    Manche Menschen sagen, dass Chakren einen Radius von einem Fuß haben, während andere sagen, dass sie ihre Größe je nach Energiefluss ändern. In den Schriften hingegen heißt es, dass die Chakren sehr klein sind, da sie sich im astralen Rückenmark befinden, das sich wiederum im physischen Rückenmark befindet.

    7 Chakren

    Die 7 Chakren: Symbole, Symptome und Wirkungen

    Muladhara Chakra - Wurzelchakra

    Das Muladhara, auch Wurzelchakra genannt, steht für unser Fundament. Im menschlichen Körper sitzt es an der Basis der Wirbelsäule und gibt uns das Gefühl, geerdet zu sein.

    Wenn das Wurzelchakra offen ist, fühlen wir uns sicher in unserer Fähigkeit, Herausforderungen zu bestehen und auf eigenen Füßen zu stehen. Wenn es blockiert ist, fühlen wir uns bedroht, als stünden wir auf unsicherem Boden.

    Muladhara Chakra - Wurzelchakra

    Symbol: Das Symbol des Wurzelchakras besteht aus einer vierblättrigen Lotusblume, einem Quadrat und einem nach unten gerichteten Dreieck. Jedes Element soll die 4 Aspekte des menschlichen Geistes darstellen, die sich zur Geburt des menschlichen Bewusstseins vereinen.

    Farbe: Rot

    Element: Erde

    Ort: Das Wurzelchakra, auch bekannt als Muladhara Chakra, befindet sich an der Basis der Wirbelsäule, zwischen dem Anus und den Genitalien. Es ist gekennzeichnet durch die Emotionen Überleben, Stabilität, Ehrgeiz und Selbstgenügsamkeit.

    Symptome eines blockierten: Wenn dieses Chakra aus dem Gleichgewicht geraten ist, fühlt sich eine Person instabil, ungeerdet, ohne Ehrgeiz, ohne Ziel, ängstlich, unsicher und frustriert.

    Anzeichen für ein ausgeglichenes/unausgeglichenes: Wenn das Wurzelchakra jedoch ausgeglichen ist, werden diese Gefühle durch positivere Emotionen ersetzt, und man fühlt sich stabil, zuversichtlich, ausgeglichen, energiegeladen, unabhängig und stark.

    Mantra: Das Keim-Mantra (Beej-Mantra) des Muladhara Chakra ist "Lam".

    Yogastellung: Baumstellung (Vrkshasana) und Bergstellung (Tadasana).

    Svadhishthana Chakra - Sakralchakra

    Das Swadhisthana oder Sakralchakra bestimmt, wie wir mit unseren Gefühlen und den Gefühlen anderer umgehen. Es steuert auch die Kreativität und die sexuelle Energie. Menschen mit einem blockierten Sakralchakra könnten einen Mangel an Kontrolle in ihrem Leben spüren.

    Svadhishthana Chakra - Sakralchakra

    Symbol: Das Symbol für das Svadhishthana Chakra oder Sakralchakra besteht aus mehreren Kreisen, einer Mondsichel und sechs Lotosblütenblättern. Die Kreise und die Mondsichel stehen für die zyklische Natur von Leben, Tod und Wiedergeburt, während die sechs Blütenblätter die sechs negativen Aspekte unserer Natur darstellen, die wir überwinden müssen, um dieses Chakra zu öffnen.

    Farbe: Orange

    Element: Wasser

    Ort: Das Svadhishthana Chakra, besser bekannt als Sakralchakra, befindet sich im Unterbauch, etwa vier Fingerbreit unterhalb des Nabels. Zu seinen Eigenschaften gehören das Grundbedürfnis nach Sexualität sowie Kreativität und Selbstwertgefühl.

    Symptome einer Blockade/eines Ungleichgewichts: Wenn das Sakralchakra im Ungleichgewicht ist, kann sich eine Person emotional explosiv und reizbar fühlen, einen Mangel an Energie und Kreativität verspüren, sich manipulativ fühlen oder von sexuellen Gedanken besessen sein.

    Anzeichen für ein ausgeglichenes Chakra: Wenn es ausgeglichen ist, fühlt man sich lebendiger, glücklicher, positiver, zufriedener, mitfühlender und intuitiver.

    Mantra: Das Keim-Mantra (Beej-Mantra) des Svadhishthana Chakra ist "Vam".

    Yogastellung: Um das Svadhishthana Chakra ins Gleichgewicht zu bringen, können Sie Stellungen wie die Krähenstellung (Kakasana) oder stehende Stellungen wie die Dreiecksstellung (Trikonasana) üben.

    Manipura Chakra - Solarplexus Chakra

    Das dritte Chakra, das Solarplexus Chakra, steht für Ihre Fähigkeit, selbstbewusst zu sein und die Kontrolle über Ihr Leben zu haben. Erinnern Sie sich an das letzte Mal, als Sie Schmetterlinge im Bauch hatten oder eine Magengrube spürten: Das ist das Manipura Chakra bei der Arbeit.

    Wenn Ihr Solarplexus-Chakra blockiert ist, empfinden Sie vielleicht ein überwältigendes Maß an Scham und Selbstzweifeln. Wer ein offenes Sakralchakra hat, kann sein wahres Ich frei zum Ausdruck bringen.

    Solarplexus Chakra

    Symbol: Das Symbol des Solarplexus-Chakras besteht aus einem nach unten zeigenden Dreieck in einer zehnblättrigen Lotusblume. Die zehn Blütenblätter symbolisieren zehn negative Charaktereigenschaften, die wir überwinden müssen, während das Dreieck das Agni tattva oder das Feuer der Kundalini-Energie darstellt, das für unsere innere Stärke steht.

    Farbe: Gelb

    Element: Feuer

    Ort: Das Manipura Chakra befindet sich am Solarplexus, zwischen dem Nabel und dem unteren Ende des Brustkorbs. Es ist gekennzeichnet durch Emotionen wie Ego, Wut und Aggression.

    Symptome eines blockierten/ungleichgewichtigen Chakras: Ein Ungleichgewicht des Solarplexus-Chakras kann sich körperlich als Verdauungsprobleme, Leberprobleme oder Diabetes äußern. Auf emotionaler Ebene kann man mit Depressionen, mangelndem Selbstwertgefühl, Wut und Perfektionismus zu kämpfen haben.

    Anzeichen für ein ausgeglichenes Chakra: Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist, fühlen wir uns energiegeladener, selbstbewusster, produktiver und konzentrierter.

    Mantra: Das Keim-Mantra (Beej-Mantra) des Manipura Chakra ist "Ram".

    Yogastellungen: Ausrichtung: Die Arbeit am Manipura Chakra kann in Posen wie der klassischen Vorwärtsbeuge (Paschimottanasana), der klassischen Kobra-Pose (Bhujangasana) und der Bogen-Pose (Dhanurasana) erfolgen.

    Anahata Chakra - HerzChakra

    Das Anahata- oder Herzchakra ist die Brücke zwischen den unteren Chakren (die mit der Materie verbunden sind) und den oberen Chakren (die mit der Spiritualität verbunden sind). Wie der Name schon sagt, kann dieses Chakra unsere Fähigkeit beeinflussen, Liebe zu geben und zu empfangen - von anderen und von uns selbst.

    Jemand mit einem blockierten Herzchakra wird Schwierigkeiten haben, sich den Menschen in seinem Leben vollständig zu öffnen. Wenn jemandes Herz offen ist, kann er tiefes Mitgefühl und Empathie erfahren.

    HerzChakra

    Symbol: Im Herzchakra-Symbol überschneiden sich zwei Dreiecke und bilden ein Yantra, das das Gleichgewicht von Yin und Yang oder von aufwärts und abwärts gerichteten Kräften darstellt. Auf der Außenseite befindet sich eine Lotusblume mit 12 Blütenblättern, die die zwölf göttlichen Qualitäten symbolisieren, die mit dem Herzen verbunden sind.

    Farbe: Grün

    Element: Luft

    Standort: Wie der Name schon sagt, befindet sich das Anahata Chakra in der Herzregion. Dieses Chakra ist der Sitz des Gleichgewichts und wird durch Emotionen wie Liebe, Verbundenheit, Mitgefühl, Vertrauen und Leidenschaft gekennzeichnet.

    Symptome eines blockierten/unausgeglichenen Herzchakras: Wenn das Herzchakra unausgeglichen ist, kann eine Person mit emotionalen Problemen wie Ärger, mangelndem Vertrauen, Angst, Eifersucht, Furcht und Launenhaftigkeit zu kämpfen haben.

    Anzeichen für ein ausgeglichenes Herzchakra: Wenn dieses Energiezentrum harmonisiert ist, fühlt sich eine Person mitfühlender, fürsorglicher, optimistischer, freundlicher und motivierter.

    Mantra: Das Keim-Mantra (Beej-Mantra) des Anahata Chakra ist "Yam".

    Yoga-Posen: Das Herz-Chakra kann durch das Üben von Posen wie der halben Brücke (Ardha Setubandhasana) und der Fisch-Pose (Matsyasana) ausgeglichen werden.

    Vishuddha Chakra - Halschakra

    Das Vishuddha- oder Halschakra gibt dem Herzchakra eine Stimme und steuert unsere Fähigkeit, unsere persönliche Kraft zu kommunizieren.

    Wenn es voll funktionsfähig ist, erlaubt es uns, uns wahrhaftig und klar auszudrücken. Jemand, dessen Halschakra blockiert ist, hat das Gefühl, dass er nur schwer die Worte findet, um seine wahren Gefühle auszudrücken.

    Halschakra

    Symbol: Das Symbol des Halschakra besteht aus einer 16-blättrigen Lotusblume, die ein umgedrehtes Dreieck umgibt, in dem sich ein Kreis befindet. Dies steht für spirituelles Wachstum und die Reinigung von Körper, Geist und Seele.

    Farbe: Blau

    Element: Raum

    Ort: Das Visuddha Chakra befindet sich an der Basis des Halses und fällt mit der Schilddrüse zusammen. Es wird mit Inspiration, gesundem Ausdruck, Glauben und der Fähigkeit, gut zu kommunizieren, in Verbindung gebracht.

    Symptome einer Blockade/eines Ungleichgewichts: Eine Blockade im Halschakra kann sich durch Schüchternheit, Stille, ein Gefühl der Schwäche oder die Unfähigkeit, unsere Gedanken auszudrücken, bemerkbar machen.

    Anzeichen für ein ausgeglichenes Chakra: Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist, ermöglicht es Kreativität, positiven Selbstausdruck, konstruktive Kommunikation und ein Gefühl der Zufriedenheit.

    Mantra: Das Keim-Mantra (Beej-Mantra) des Vishuddha Chakra ist "Ham".

    Yoga-Posen: Das Halschakra wird in Stellungen wie Schulterstand (Sarvangasana) und Pflugstellung (Halasana) stimuliert.

    Ajna Chakra - Stirnchakra

    Wenn wir uns im Körper nach oben bewegen, kommen wir der Verbindung mit dem Göttlichen immer näher. Das Anja Chakra- oder Stirnchakra  steuert unsere Fähigkeit, das große Ganze zu sehen und uns mit unserer Intuition zu verbinden. Stellen Sie es sich als das Auge der Seele vor: Es nimmt Informationen jenseits der Oberflächenebene auf.

    Visionen und intuitive Treffer sind für jemanden mit einem offenen Stirnchakra keine Seltenheit.

    Stirnchakra

    Symbol: Das Symbol des Stirnchakra besteht aus einem umgedrehten Dreieck, das in einem Kreis zwischen zwei Lotusblättern ruht. Die beiden Blütenblätter und die nach unten gerichtete Pyramide stehen beide für Weisheit und betonen die Rolle des Stirnchakra auf unserer Reise zum spirituellen Bewusstsein.

    Farbe: Indigo

    Element: Keine

    Ort: Das Ajna Chakra (ausgesprochen als "Agya Chakra") befindet sich zwischen den Augenbrauen. Es wird auch als Drittes-Augen-Chakra bezeichnet und wird oft als Fokuspunkt während der Asana-Praxis verwendet, um mehr Konzentration und Bewusstsein zu entwickeln. Es wird gesagt, dass die Meditation über dieses Chakra das Karma vergangener Leben zerstört und Befreiung und intuitives Wissen bringt. Seine Eigenschaften sind Intelligenz, Intuition, Einsicht und Selbsterkenntnis.

    Symptome eines blockierten/unausgeglichenen Chakras: Wenn es unausgeglichen ist, kann es dazu führen, dass man sich nicht durchsetzungsfähig fühlt und Angst vor Erfolg hat, oder im Gegenteil, es kann einen egoistischer machen. Ein Ungleichgewicht kann sich in körperlichen Problemen wie Kopfschmerzen, verschwommener Sicht und Augenbelastung äußern.

    Anzeichen für ein ausgeglichenes Chakra: Wenn dieses Chakra aktiv und ausgeglichen ist, fühlt sich eine Person sowohl geistig als auch emotional lebendiger und zuversichtlicher. Wenn man keine Angst vor dem Tod hat, wird man sein eigener Herr und bleibt frei von jeglicher Anhaftung an materielle Dinge.

    Mantra: Das Keim-Mantra (Beej-Mantra) des Ajna Chakra ist "Om".

    Yoga-Posen: Ajna Chakra wird stimuliert, wenn man den Kopfstand (Shirshasana) übt.

    Sahastrara Chakra - Kronenchakra

    Das Sahasrara oder Kronenchakra, das höchste Chakra, sitzt auf dem Scheitel des Kopfes und steht für unsere Fähigkeit, spirituell vollständig verbunden zu sein. Wenn du dein Kronenchakra vollständig öffnest - was nur sehr wenige Menschen jemals tun -, hast du Zugang zu einem höheren Bewusstsein.

    Kronenchakra

    Symbol: Das Kronenchakra-Symbol wird als ein Ring aus tausend Lotusblättern dargestellt, der ein umgedrehtes Dreieck umgibt. Dies symbolisiert das Aufsteigen der göttlichen Energie in das Kronenchakra und bringt spirituelle Befreiung und Erleuchtung.

    Farbe: Violett-Weiß

    Element: Keines

    Ort: Das Sahastrara oder Kronenchakra befindet sich auf dem Scheitel des Kopfes. Das siebte Chakra ist das Zentrum der Spiritualität, der Erleuchtung, des dynamischen Denkens und der Energie. Es ermöglicht den Fluss der Weisheit nach innen und bringt das Geschenk des kosmischen Bewusstseins.

    Symptome eines blockierten/ungleichgewichtigen Chakras: Wenn es im Ungleichgewicht ist, kann man unter einem ständigen Gefühl der Frustration, Melancholie und destruktiven Gefühlen leiden.

    Anzeichen für ein ausgeglichenes Chakra: Ein ausgeglichenes Kronenchakra fördert spirituelles Verständnis, inneren Frieden und eine klare Sicht auf die Welt.

    Mantra: Das Keim-Mantra (Beej-Mantra) des Sahastrara Chakra ist "Aum".

    Yoga-Stellungen: Um das Sahasrara Chakra auszugleichen, kann man den Kopfstand (Shirshasana) üben.

     

    Können Chakren die Gesundheit beeinflussen?

    Chakren sind mit den Organen und Drüsen der jeweiligen Region verbunden, in der sie sich befinden. Als solche haben sie einen starken Einfluss auf unsere Gesundheit, unseren mentalen Zustand und unsere Beziehung zu anderen. Basierend auf verschiedenen Faktoren wie unserem Lebensstil, unserer Umwelt und Umgebung, früheren Erfahrungen usw. können die Chakren entweder ausgeglichen oder unausgeglichen sein. Wenn ein Chakra im Ungleichgewicht ist, geht es entweder in einen hypoaktiven oder hyperaktiven Modus über. Ein hypoaktives oder blockiertes Chakra funktioniert entweder unzureichend oder reduziert. Ebenso bedeutet ein hyperaktives Chakra, dass zu viel Energie in diese bestimmte Region fließt und somit ein Ungleichgewicht im gesamten Energiefluss des Körpers besteht.

    Woher weiß ich, ob meine Chakren blockiert sind?

    Da die Chakren miteinander verbunden sind, führt ein Ungleichgewicht in einem Chakra auch zu einer Störung der Funktion der anderen Chakren. Dies führt dazu, dass sich die Menschen abgekoppelt, ängstlich und verunsichert fühlen, und es äußert sich auch in gesundheitlichen Problemen in einem oder mehreren Bereichen des Körpers.

    Um optimal zu funktionieren, müssen Ihre Chakren ausgeglichen sein. Dazu müssen Sie wissen, was die Chakren eigentlich tun und was Sie tun können, um sie zu pflegen. 

    Chakren farben

    Wie funktionieren die Chakren und warum sind sie wichtig?

    Die Chakren fungieren als Verteilungszentren. Sie verteilen die fünf Pranas auf die ihnen zugeordneten lokalen Regionen. Zum Beispiel verteilt das Wurzelchakra das "Apana-Prana" an die Beckenregion und versorgt die Organe in dieser Region mit Energie. Wenn ein Chakra blockiert ist oder nicht richtig funktioniert, wird dieses Verteilungsmuster gestört, und es entstehen körperliche oder psycho-emotionale/energetische Probleme.

    Wie Sie Ihre Chakren ausgleichen

    Jedes Chakra rotiert mit einer bestimmten Frequenz und Geschwindigkeit. Diese Frequenz und Geschwindigkeit kann sich aufgrund verschiedener Faktoren wie Ernährung, Lebensstil, Denkmuster usw. verändern. Ein Ungleichgewicht führt zu Problemen bei der Verteilung der Pranas. Stellen Sie sich vor, was passiert, wenn eine 50-Watt-Glühbirne eine 500-Watt- oder 10-Watt-Stromversorgung erhält! Wenn wir davon sprechen, die Chakren auszugleichen oder zu erwecken, meinen wir damit, sie wieder auf ihre normale Geschwindigkeit zu bringen.

    Es gibt nicht eine einzige Methode, um Ihre Chakren zu entblockieren, sondern mehrere. Die beste Methode zum Lösen von Chakrenblockaden ist für jeden anders, und es ist eine Frage von Versuch und Irrtum, herauszufinden, welche Methode für Sie funktioniert. Hier sind einige beliebte Werkzeuge und Techniken zur Chakrenreinigung und -balance:

    1. Ernährung

    Einer der Hauptgründe für ein Ungleichgewicht in den Chakren ist ein Ungleichgewicht der fünf Elemente im Körper. Eine ausgewogene Ernährung hilft, die Elemente des Körpers ins Gleichgewicht zu bringen.

    2. Asanas

    Asanas helfen, die Chakren zu stimulieren und ihre Funktion zu verbessern. Sie machen auch den Weg frei für die Selbstheilung der Chakren.

    3. Atmung

    Die Atmung hilft, den Fluss des Pranas im Körper zu erhöhen und das verbrauchte Prana zu entfernen.

    4. Meditation

    Viele Praktizierende führen Meditation durch, um die Chakren zu entblockieren. Die Chakra-Meditation beruhigt den Geist und hilft dem Praktizierenden, seine Energie auf einen problematischen Punkt im Chakra-System zu richten.

    5. Mudras

    Chakra-Mudras sind Handgesten, die typischerweise im Yoga und in der Meditation ausgeführt werden, um die Energie dorthin zu lenken, wo sie am meisten gebraucht wird. Um die Chakras ins Gleichgewicht zu bringen, balancieren wir das Element im Körper aus, indem wir das entsprechende Mudra ausführen.

    Fazit

    Die 7 Chakren sind kraftvolle Punkte im Energiekörper, die Ihnen helfen, ein gesundes körperliches und emotionales Gleichgewicht im Leben zu erhalten. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie diese Energiezentren regelmäßig beobachten und sich im Alltag Zeit nehmen, um den Pranafluss zu verbessern. Auf einer tieferen Ebene kann die Ausrichtung Ihrer Chakren Ihnen auch helfen, sich auf Ihr wahres Selbst einzustimmen und die göttliche Kraft in Ihnen freizusetzen.


      Hinterlassen Sie einen Kommentar

      Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

      Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.